Der Übergang

Es ist nicht immer leicht, in einem Klappentext das Wesentliche eines Buches zusammenzufassen und möglichst spannend zu präsentieren. Ich glaube, bei „Der Übergang“ war es aber besonders schwer, denn die Geschichte behandelt einfach so viel. Der Plot umfasst mehr als 100 Jahre und spielt dabei an verschiedenen Orten, begleitet diverse Figuren. Und behält trotzdem den roten Faden.

Dark Matter – Der Zeitenläufer

„Bist du glücklich?“ Das sind die letzten Worte, die Jason Dessen hört, bevor ihn ein maskierter Mann niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund.“ Denn Jason ist in der Tat zurückgekehrt – doch nicht in sein eigenes Leben, sondern in eines, das es hätte sein können.

Es

Stephen King entführt den Leser in „Es“ wieder einmal in das fiktive Städtchen Derry. Dieses Mal geht es um die Mitglieder des „Clubs der Verlierer“: Sieben Freunde, die alle auf ihre Art Außenseiter sind. Und sich schließlich einem Wesen stellen müssen, das in seiner Größe und Grausamkeit selbst für King-Werke überraschend heftig ist.

Girls Of Paper And Fire

Lei gehört der Papierkaste an, die niedrigste und meist verfolgte Kaste im Land Ikhara. Eines Tages wird sie entführt – das Mädchen mit den goldenen Augen, dessen Schönheit die Aufmerksamkeit des Königs auf sich gezogen hat. Lei wird in den Palast gebracht, um mit 8 anderen Mädchen zu einer königlichen Kurtisane erzogen zu werden. Hier geschieht das unmögliche – Lei verliebt sich.

Der General in seinem Labyrinth

Die besten Bücher sind meistens die, von denen man am wenigsten erwartet. Bei „Der General in seinem Labyrinth“ war es eine besondere Situation, die ich so niemals vorher und seitdem auch nicht wieder erlebt habe. Denn meine Erwartungen waren unfassbar hoch und gleichzeitig eigentlich nicht vorhanden.

Crooked Kingdom

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz‘ Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
Instagram