The Girl In Between

Bryn Reyes hat das Klein-Levin-Syndrom. Manchmal schläft sie ein und wacht für Wochen oder Monate nicht mehr auf. Anders als andere Patienten fällt sie nicht in eine Art Koma, sondern verbringt die Zeit in einer Welt, die sie sich aus ihren Erinnerungen gebaut hat. Für sie ist die Vergangenheit ein realer Ort, bis eines Tages ein Junge in dieser Welt auftaucht. Und als ihre Symptome immer schlechter werden, scheint er der Schlüssel zu sein, um diese Krankheit zu verstehen, doch Bryn muss sich beeilen, denn nun steht ihrer beider Leben auf dem Spiel…

The Thief Who Pulled On Trouble’s Braids

Amra Thetys ist eine Diebin – vernarbt, dünn und voller Zynismus. Als ein Kollege von ihr wegen eines Diebstahls ermordet wird und seine Auftraggeber denken, dass sie das Diebesgut besitzt – The Blade That Wispers Hate – kommt ihr Leben ganz schön in Fahrt, und sie muss sich gegen unsterbliche Assassinen und einen wahnsinnig gewordenen Magier erwehren.

Das finstere Tal

„Ein abgeschiedenes Hochtal in den Alpen, kurz vor Winterbeginn. Ein Fremder kommt mit seinem Maultier ins Dorf und bittet um Quartier. Die Bewohner sind misstrauisch, lassen sich aber von seinem Gold überzeugen. Nach einiger Zeit gewöhnen sie sich an den Fremden. Dann schneidet der erste Schnee das Tal von der Außenwelt ab, und es gibt einen Toten, kurz darauf einen zweiten. Und das ist erst der Anfang. Eine unaufhaltsame Geschichte von Liebe und Hass, Schuld und Vergeltung nimmt ihren Lauf.“

Nachtschwärmer

„Ganze drei Wochen hatte Helena einen Halbbruder. Lukas hat sie auf Facebook gefunden, sie haben stundenlang telefoniert, doch bevor sie sich treffen können, stirbt er bei einem Verkehrsunfall. Als Helena in den Sommerferien mit ihrem nichtsahnenden Freund in die Uckermark zum Zelten fährt, um Lukas‘ Grab zu besuchen, lernt sie seine beiden besten Kumpel kennen und das Mädchen, mit dem er zusammen war. Und nach Wochen des Stillstands nimmt Helenas Leben rasant an Fahrt auf …“

A Darker Shade Of Magic

„Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhanden gekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. „

Calendar Girl

Um ihren Vater von seinen Spielschulden zu befreien und somit sein Leben zu retten, nimmt Protagonistin Mia einen Job als Escort-Girl an, mit dem Vorsatz, sich nicht zu verlieben. Natürlich ist aber jeder Mann, den sie trifft, engelsschön, weswegen ihr Vorsatz schnell zu bröckeln beginnt.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
fb-share-icon
Instagram